Sybille Bruchmann-Busse setzt Fragezeichen hinter das Statement von Günter Busche

BARSINGHAUSEN (red).

Sybille Bruchmann-Busse schreibt: “An Herrn Busche habe ich zwei Fragen:

1. Welchen Vorschlag haben Sie, wie die Winterdienstfahrzeuge gleichzeitig eine 30-cm-Schneedecke von der Straße schieben und gleichzeitig Einfahrten oder parkende Fahrzeuge frei lassen sollten? Kennen Sie eine Lösung des Problems? Wenn ja, teilen Sie diese doch bitte den städtischen Bauhofmitarbeitern mit.

2. Wie oft täglich müssen Sie zur Zeit von der Straße aus in Ihren Garten gehen oder umgekehrt?”

Erwiderung von Günter Busche: “In der Tat ist unser Wohnhaus auch durch einen Vordereingang zugänglich, der sogar benutzt wird. Mein Vorschlag zur Lösung: Den Schneeberg ganz einfach 1,20 m weiter zuschieben, da wäre Platz genug gewesen. Salomonisches Ende: Ich gebe Ihnen recht, dass dies nicht an allen Stellen in der Deistermetropole möglich sein wird.”