Allez! – Landringhäuser Boulewochen sorgen für Atempause in der Corona-Zeit

LANDRINGHAUSEN (red).

Die “Plattfüße” frischen die Holzbauten der Boule-Anlage auf.

Die Landringhäuser Plattfüße planen eine Atempause für ihr Dorf: “Wir möchten uns bei heiteren Wurfrunden treffen und dabei dem Corona-Rahmen entsprechen. Unser Ansporn sind die Erkenntnisse aus den ersten beiden Jahren. Lebendig, heiter, locker und nachbarschaftlich ging es dabei um die Pokale”, so Günther Hartmann. Diese Atempause findet mit den “Landringhäuser Boule-Wochen” vom 11. bis 26. September mitten im Dorf statt. Ausgespielt werden der bekannte Wanderpokal und erstmals auch ein Kinderpokal. Die derzeit verteilten Handzettel enthalten entsprechende Anmelde-Coupons. Interessierte Teams allein aus dem Ort selbst können sich bis zum 4. September anmelden. Der Bouleplatz neben der Kirche mitten im Ort steht ab sofort natürlich für Trainingsrunden zur Verfügung.

Foto: privat