Fahndung: Polizei Hannover sucht Sexualstraftäter

REGION (red).

Wegen dreier Sexualstraftaten in Garbsen im Februar und März 2020 fahndet die Polizei nun in der Öffentlichkeit nach dem 30-jährigen Salih Y. Die Suche nach dem vorbestraften Sexualstraftäter verlief bislang erfolglos. Salih Y. wurde seit seiner Jugend immer wieder wegen verschiedener Raub- und Eigentumsdelikte sowie aufgrund von Betäubungsmittelkriminalität straffällig. Wegen räuberischer Erpressung und sexueller Nötigung wurde er bereits rechtskräftig zu Haftstrafen verurteilt, die er bis Ende Juli 2019 verbüßt hat. Am 25.11.2021 erließ das Amtsgericht Neustadt am Rübenberge wegen drei Sexualstraftaten einen Untersuchungshaftbefehl für Salih Y. Der als rückfallgefährdet geltende 30-Jährigige stand zu den Tatzeiten am 27.02.2020, 17.03.2020 und am 28.03.2020 unter Führungsaufsicht. Ein forensisch-psychiatrisches Gutachten prognostiziert ihm ein extrem hohes Wiederholungsrisiko für ähnliche und schwerwiegendere Sexualdelikte. Das familiäre Umfeld und seine persönlichen Kontakte befinden sich in Garbsen sowie Hannover. Die Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen jedoch bislang erfolglos. Nach Ergehen eines Beschlusses des Amtsgerichts Neustadt am Rübenberge für die Öffentlichkeitsfahndung fahndet die Polizei nun öffentlich nach dem Straftäter und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat Salih Y. gesehen und kann Hinweise auf seinen Aufenthaltsort geben? Der Gesuchte ist 1,78 Meter groß und von schlanker Statur. Er hat schwarzes lockiges Haar und braune Augen. Die veröffentlichten Fotos wurden im Sommer 2020 durch die Polizei Hannover aufgenommen. Bitte nicht an ihn herantreten! Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109-5555 zu melden.

Foto: privat