Folgen des Streiks: Echo-Leser Werner Fleck ärgert sich über liegengebliebene Restmüllsäcke

In der kommenden Woche holt aha den Restmüll regulär wieder ab

BARSINGHAUSEN (red). Der Streik in der Müllabfuhr hat sichtbare Folgen: Werner Fleck, Leser von Deister Echo schreibt dazu: “Aufgrund des Streiks im öffentlichen Dienstes in der vergangenen Woche wurde von aha der Restmüll, der eigentlich an den “ungeraden” Wochen entsorgt wird, am 15.03.2018 in der Kernstadt Barsinghausen nicht abgeholt. Viele Bürger waren offenbar der Meinung, dass diese Abholung nun in der darauf folgenden Woche am 22.03.2018 erfolgt, obwohl die Kernstadt Barsinghausen in dieser “geraden” Woche nicht dran ist. Da aber dieser Restmüll erst in der regulären “ungeraden” Woche, nämlich am 29.03.2018 abgeholt wird, “zieren” diese Müllsäcke nun eine Woche lang das Stadtbild, wobei sich eine regelrechte Ballung des Mülls gerade in der Fußgängerzone (Marktstraße, Breite Straße) und auch in der Bahnhofstraße ergibt. Einige Fotos, die ich heute nachmittag aufgenommen habe, belegen dies. Vielleicht können die Verantwortlichen bei aha und auch der Stadt Barsinghausen einen Konsens finden, damit in künftig ähnlichen Situationen die Lage nicht derart eskaliert”, appelliert Werner Fleck.

Foto: privat