Leserbrief: “Wir hoffen, dass es bald dezentrale Impfstationen gibt”

BARSINGHAUSEN (red).

“Es ist schon kurios, wie es mit der Vergabe der Impftermine so anläuft. Hier wird von einer dezentralen Strategie geredet, da das Impfzentrum auf dem Messegelände in Hannover für viele Ältere zu weit entfernt sei. Dem stimme ich zu. Auch meine Mutter (86) müsste große Strapazen auf sich nehmen. Alleine hätte sie keine Chance. Ich müsste sie fahren. Leider kann mir keiner eine Auskunft geben, wie weit noch die Strecke vom Parkplatz in das Zentrum ist. Eventuell scheitert es bereits an dieser Entfernung? Doch das ist nicht alles! Uns wurden heute früh online ausschließlich Impfzentren angeboten, die alle mehr als 55 Kilometer entfernt liegen. Hannover war noch nicht einmal in der Wahlmöglichkeit vorhanden. Letzten Endes scheiterte auch die Online-Terminvergabe an einem, in der weiteren Eingabe, benötigten Code, der auf mein Handy via SMS geschickt wurde. Dieser kam mehr als 30 Minuten später an und hatte die Gültigkeit bereits verloren. Telefonisch bekamen wir immer die Auskunft, dass die Nummer nicht vergeben sei. Inzwischen gibt es in ganz Niedersachsen keine Termine zur Impfung mehr. Da hoffen und warten wir, dass es wirklich bald dezentrale Impfstationen gibt mit dem notwendigen Impfstoff.”

Simone Berauer, Egestorf

Leserbriefe geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich sinnwahrende Kürzungen vor. Nicht alle Zuschriften können veröffentlicht werden.