Stadtwerke spendieren der 5000. Kundin Doreen Schulz einen Kurzurlaub im Harz

Bis 2027 wollen die Stadtwerke Barsinghausen den Status eines Grundversorgers erreichen / Mit individuellen Tarifen und freundlichem Kundenservice punkten

Stefan Küppers, Vertriebsleiter der Stadtwerke (li.), und Kundenberaterin Rebecca Niemann (re.) gratulieren Doreen Schulz und ihrem Lebensgefährten Nikolas Rasic.

BARSINGHAUSEN (ta). In Person von Doreen Schulz konnten die Stadtwerke Barsinghausen heute die 5000. Kundin im Strom- und Gasbereich begrüßen. Zusammen mit ihrem Lebensgefährten Nikolas Rasic wurde die Ronnenbergerin mit einem zweitägigen Aufenthalt in einem Hotel in Wolfshagen im Harz beschenkt. Obendrein überreichten Kundenberaterin Rebecca Niemann und Stefan Küppers, Vertriebsleiter der Stadtwerke, noch einen bunten Blumenstrauß sowie einen Fotobildband über Barsinghausen. Doreen Schulz war über die Lokalpresse auf die Stadtwerke Barsinghausen aufmerksam geworden und hat sich dann nicht nur für den Strom- und Gasbezug, sondern auch für eine W-Box für ihr Elektrofahrzeug entschieden. Das Überschreiten der Schwelle von 5000 Kunden sei für die Stadtwerke ein ganz besonderes Ereignis, betonte Küppers, aber damit sei erst ein Etappenziel erreicht worden. In den letzten Jahren habe man den Kundenstamm im Strom- und Gassegment stetig um rund 700 Kunden pro Jahr steigern können – im Geschäftsbereich Strom seien es aktuell 4058 und bei Gas 1115 Kunden. Bis 2027 habe man sich als Ziel gesetzt, den Status eines Grundversorger in Barsinghausen und die Marke von 10.000 Kunden zu erreichen, blickte Küppers ambitioniert voraus. “Punkten können die Stadtwerke insbesondere mit einem individuellem Tarifportfolio und dem freundlichen und sehr persönlichem Kundenservice”, so Küppers.

Foto: ta