Tierschützer freuen sich über “super Resonanz” beim Gabentisch für Tiere

Zahlreiche Sachspenden werden abgegeben / Highlight des Jahres war die Einweihung vom neuen Hundehaus / Großes Problem bleibt der Lärm des Großkaliber-Schützenvereins

BARSINGHAUSEN (ta). Trotz der stürmischen Böen haben sich heute zahlreicher Besucher aufgemacht, um den Tierschutzverein Barsinghausen und Umgebung mit zahlreichen nützlichen Sachspenden zu unterstützen. “Die Resonanz ist einfach super”, freuten sich Judith Kastens vom Vorstand und Viola Kemmesies aus der Hundegruppe. Beim traditionell vor Weihnachten stattfindenden Gabentisch für Tiere waren rund 20 Mitglieder im Einsatz, die die großzügigen Spenden dankend annahmen, die Gäste mit Kaffee und Kuchen bewirteten und Führungen durch das Tierheim anboten. Abgegeben wurden unter anderem jede Menge Futter, Decken, Streu, Spielzeug, Spülzeug, Körbchen und Möhren. Besonderes Interesse weckte natürlich das aufwendig gebaute Hundehaus, welches mit vier Vierbeinern zur Zeit schon voll ausgelastet ist. Großes Problem sei nach wie vor der Lärm vom nahe gelegenen Großkaliber-Schützenverein, ärgerte sich Kastens. Wenn da geschossen werde, müsse man die Tiere stets in den Häusern lassen, weil der Stress einfach zu hoch sei. Ein rechtliches Verfahren gegen die Genehmigung des Schießstands vom Polizeihunde-Sportverein Kirchdorf (PHV), der auch unter dem böllerartigen Lärm leide, sei noch nicht abgeschlossen.

Foto: ta