Transparent an der Klosterkirche symbolisiert Hoffnung und den Weg ins Licht

BARSINGHAUSEN (red).

Wer vom Thie zum Mont-Saint-Aignan-Platz geht, dem fällt es sofort ins Auge: Seit Gründonnerstag sieht man dort ein riesiges, 4 Meter x 6 Meter großes Banner am Kirchturm der Klosterkirche. Aufgehängt haben es der Hausmeister des Klosters, Martin Klein, und Heiner Koops vom Kirchenvorstand der Mariengemeinde. Pastor Jürgen Holly, der Initiator, erklärt dazu: “Zunächst erinnert das Banner mit den Karfreitagskreuzen und dem Osterspruch ‘Christus ist auferstanden’ an die christliche Botschaft. Es kann aber auch alle Menschen ansprechen. Auf der linken Seite befindet sich die Dunkelheit, die das vielfältige Leiden der Menschen in diesen unruhigen Zeiten der Corona-Pandemie symbolisiert. Demgegenüber geht eine strahlende Sonne auf. Es gibt viel Dunkelheit, aber am Ende siegt das Licht.” Das Banner, so Pastor Holly, werde noch die ganzen nächsten Wochen der Osterzeit zu sehen sein.

Foto: privat