Weihnachtsstammtisch: Kirchenkreis dankt den Aktiven der Evangelischen Jugend

BARSINGHAUSEN (red).

Als Dank des Kirchenkreises gehört der Weihnachtsstammtisch mit einem gemeinsamen Essen der Evangelischen Jugend fest in das Jahresprogramm. “Es ist gut, sich am Ende des Jahres Guten tun zu lassen, ganz zweckfrei. Wir danken euch für eurer Engagement, das anderen Jugendlichen oder Kindern zugutekommt. Ihr wachst selbst daran, auch weil euch andere etwas zutrauen. Ihr bringt die Kirche zu Kindern und Jugendlichen. Ihr seid Kirche”, richtete sich Superintendentin Antje Marklein in ihrem Grußwort an die mehr als 90 Jugendlichen, die sich im Gemeindesaal der Mariengemeinde Barsinghausen am Freitagabend, 14. Dezember, versammelt hatten. Zusammen mit Kirchenkreisjugendwart Helge Bechtloff und dem Kirchenkreisjugend-Konventsvorstand ehrte sie zwei junge Erwachsene aus der Johannes-der-Täufer Kirchengemeinde in Wettbergen. Marcella Wegner und Henning Zehrt sind seit zehn Jahren ehrenamtlich in der Jugendarbeit tätig. Als Dank überreichte der Konventsvorstand Urkunden und Gutscheine für ein Essen im Benther Berg Hotel.

Zu Beginn des Weihnachtsstammtisches feierten die Jugendlichen einen Gottesdienst, in dem den Deike Harriehausen, Lennart Hartmann und Annika Hartmann eigene Texte sprachen. Die Lieder begleiteten Kolja Wagner, Katrin Wolter und Acki Stein. Lennart Hartmann vom Konventsvorstand erinnerte in seiner Begrüßung in der Klosterkirche an die vielen Freizeiten, Projekte und Angebote, die von den Jugendlichen mit durchgeführt wurden – und warb gleich noch für den nächsten Jugendgottesdienst, der am 3. Advent um 17 Uhr in der Petruskirche Barsinghausen stattfindet. “Besonders gut gefallen hat uns in diesem Jahr der Lichterweg in Wennigsen oder auch unser thematisches Konventstreffen zum Klimawandel”, erzählten die Vorstandsmitglieder später im Gemeindehaus. Und schließlich wurden auch neue Sweatshirts fertiggestellt, mit der die Jugendlichen zeigen können, dass sie der evangelischen Jugend angehören. Auf dem Rücken steht der Aufdruck “Hot like fire, cool as ice”.

Fotos und Text: Freitag