Markus Kahnke vom TSV Bantorf wird als “Vereinsheld” vom Landesportbund ausgezeichnet

Der TSV-Sozialwart und Betreuer der 1. Herren opfert einen gehörigen Teil seiner Freizeit für den Sportverein und vertreibt sogar die Wühlmäuse vom Sportplatz

BANTORF (red). Markus Kahnke, Sozialwart im TSV Bantorf und Betreuer der 1. Herren, wurde jetzt für seinen intensiven Einsatz für den Sportverein und das Erfüllen einer Vielzahl von Aufgaben vom Landesportbund im Rahmen der Aktion “Ehrenamt überrascht” als “Vereinsheld” ausgezeichnet. Überreicht wurden auch eine ehrende Urkunde, eine Überraschungstasche sowie ein Gutschein von seinem Heimatverein für ein leckeres Essen in einer Waldgaststätte. TSV-Vorsitzender Reimund Winkler sagte, “Markus Kahnke ist als Sozialwart im Vorstand – das heißt auch, unsere Senioren zu Geburtstagen oder Jubiläen anzurufen oder auch zu besuchen und einen kleinen Klönschnack zu halten. Das ist eine sehr wichtige Aufgabe, da es für die “Älteren” kein großes Sportangebot mehr gibt und sie sich darüber sehr freuen und somit gern Mitglied im Verein bleiben. Des Weiteren kümmert sich Markus um den Sportplatz, inbegriffen das Verjagen von Wühlmäusen oder auch mal den Rasen mit einem Handmäher stutzen, was nicht selten bis zu fünf Stunden dauern kann. Zudem achtet er darauf das die Mannschaft immer einheitlich gekleidet überall hinfährt. Klemmt oder quietscht mal eine Tür, ist Markus da. Man kann ihn immer und für alles ansprechen. Ich denke, daran kann man erkennen, dass Markus für uns wirklich ein “Vereinsheld “ ist und er diese kleine Aufmerksamkeit wirklich verdient hat. Hoffentlich werden andere dadurch eventuell motiviert und bringen sich in ähnlicher Weise für den Verein ein”, betonte Winkler.

Foto: TSV Bantorf