Regionsentdeckertag: Bis zu 10.000 Interessierte werden erwartet

Musik und Kultur an 32 Schauplätzen in der Region Hannover und Nachbarkreisen

Sigrun Krüger (von links) und Ulli Kiehm von den „Marshmallows“ freuen sich ebenso wie das Organisationsteam Antonia Müller und Ingo Papenberg vom Team Kommunikation der Region Hannover sowie Regionspräsident Hauke Jagau.

REGION (red). Region erleben leichtgemacht: Beim 34. Regionsentdeckertag am Sonntag, 5. September 2021, gibt es die Gelegenheit, spannende Orte in der Region Hannover und ihren Nachbarkreisen kennenzulernen. Kultur, Musik und Führungen können Besucherinnen und Besucher an 32 Schauplätzen live und vor allem gemeinsam vor Ort erleben. Ein zentrales Fest in der hannoverschen City richtet die Region Hannover nicht aus. Dafür gestaltet sie an acht Schauplätzen das Programm: „Wer etwas entdecken will, kann sich mit Bus und Bahn oder mit dem Fahrrad auf den Weg machen. Der Entdeckertag knüpft damit wieder stärker an seine ursprüngliche Idee an, die Menschen zu Entdeckertouren in die Region und die acht Nachbarlandkreise zu schicken. Das Konzept ist im vorigen Jahr gut aufgegangen. Wir setzen auch in diesem Jahr auf die Neugier auf Neues“, sagt Regionspräsident Hauke Jagau.

Anmeldung und 3G-Regelung: Die Region Hannover setzt, um im Fall der Fälle die Kontaktverfolgung zu ermöglichen, konsequent auf eine vorherige Anmeldung der Besucherinnen und Besucher unter www.entdeckertag.de. Die Zahl der Plätze pro Ziele ist beschränkt. Insgesamt stehen knapp 10.000 Plätze zur Verfügung. In diesem Jahr gilt neben dem AHA-Grundsatz (Abstand, Handhygiene und Mundnasen-Schutz) für alle Entdeckertagsziele die 3G-Regelung: Voraussetzung für den Besuch ist ein Nachweis über die vollständige Corona-Schutzimpfung, die Genesung von Covid19 innerhalb der letzten sechs Monate oder ein negativer Corona-Test, der nicht älter ist als 24 Stunden ist. Schülerinnen und Schüler müssen keinen Test nachweisen. 

Anreise mit Tagesticket oder Rad: Wie gewohnt genügt am Regionsentdeckertag 2021 die Tageskarte des Großraum-Verkehr Hannover (GVH) für eine Zone zum Preis von 6 Euro bzw. die Tageskarte Gruppe für fünf Personen zum Preis von 11,20 Euro, um an alle Tourenziele in der Region Hannover und in den Nachbarkreisen zu gelangen. Tipp bei gutem Wetter: Die Tourenziele eignen sich auch für einen Ausflug mit dem Rad. Hier hilft die kostenlose Bike Citizens App. Mit aufgezeichneten jeder Fahrt können Bonuspunkte gesammelt werden, die bei Partner-Unternehmen eingelöst werden können.

Das Touren- und Ausflugsprogramm am 5. September 2021 (Auswahl): 

Garbsen: Die zweitgrößte Stadt in der Region Hannover lockt mit einem Musikprogramm vors Rathaus. Ab 13 Uhr stehen Baumann&Henderson mit ihrem Programm “How things Go” auf der Bühne. Um 14 Uhr übernehmen dann The MICCI´s mit Schlagerhits aus den 50iger und 60igern den Staffelstab, gefolgt von der Akrobatik-Comedy-Show von Jens Ohle aus Hamburg. Ab 17 Uhr verwöhnen Muddy What? das Publikum mit modernem Blues.

Rathausplatz 1, 30823 Garbsen | ÜSTRA Linie 4, Haltestelle „Garbsen“, Umstieg Bus 420/410 “Walter Koch Straße”

Pattensen: Wenn Menschen auf Motorrädern schwere Bälle gegen Tore bugsieren, spricht man von Motoball. Der MSC Pattensen kann hier auf eine Jahrzehnte alte Vereinsgeschichte zurückblicken – inklusive des Titels „Deutscher Vize-Meister“ aus dem Jahr 1961. Am Entdeckertag röhren in der dortigen Motoball-Arena ausnahmsweise nicht die Motoren: Ab 10 Uhr sind neben der Band „Die Marschmallows“ und Hannovers Indie-Pop-Liebling Kürsche auch der Fanfarencorps Pattensen am Zug. In der zweiten Runde ab 14 Uhr lassen High Fidelity und Automatic Heroes ihre Sounds in der Arena erklingen, unterstützt vom Musikverein Pattensen.

Rudolf-Harbig-Straße, 30982 Pattensen | ÜSTRA Linie 1, Haltestelle „Rethen (Leine) Bahnhof, Umstieg Buslinie 341, Haltestelle „Pattensen am Hallenbad“; ÜSTRA Linie 2, Haltestelle „Rethen (Leine)“, Umstieg Buslinie 341, Haltestelle „Pattensen am Hallenbad“

Ronnenberg: Gipfelkonzert in Empelde – Der Waldberg bietet nicht nur einen grandiosen Ausblick auf die Umgebung, sondern am Entdeckertag auch ein Programm zum Schwelgen. Los geht es auf dem Gipfel um 10 und um 14 Uhr. Vormittags startet das Programm mit Guacamole Aqui, gefolgt von den Brass Woofern. Am Nachmittag lassen die Percussions von Trommelfeuer den Berg beben. Anschließend folgt Noam Bar mit ihrer Band. Rockige und bluesigen Töne bringen den Tag zum Ausklang. Achtung, wer dabei sein will, sollte gut zu Fuß sein – der Aufstieg auf den Waldberg ist nicht ohne.

Hansastraße 55 A, 30952 Ronnenberg | S-Bahn LinienS1, S2 und S21, ÜSTRA Linie 9, Haltestelle „Empelde“; Buslinien 560 und 561, Haltestelle „Empelde Rathaus“

Gehrden: Der Ottomar-von-Reden-Park verwandelt sich in ein lauschiges Picknick-Areal mit einem bunten Programm für Jung und Alt. Einlass ist ab 10 Uhr und um 14 Uhr (Online-Anmeldung nicht vergessen!) Vormittags stehen Egon und die Treckerfahrer, Nanos und ab 13 Uhr Jan Jakob & Band auf der Bühne. Nachmittags sorgen das Knut Richter Trio, die Clowndame Floh und ein Überraschungsact für beste Unterhaltung. Bitte an Proviant und Co. denken (Selbstverpflegung)!

Franzburger Str. 15, 30989 Gehrden, Buslinien 500, 522, 580, Haltestelle „Franzburger Straße“Franzburger Str. 15, 30989 Gehrden

Hannover: Poetry Slam im Hof des Regionshauses: Mit einer Gala jenseits aller Bewertungen und einem Mix der aufregendsten Sparten, die die Szene gegenwärtig zu bieten hat, gratulieren Poetry Slam-Akteurinnen und Akteure der Region Hannover zum 20-jährigen Bestehen. Mit dabei sind Victoria Helene Bergemann, Janina Mau, Lingitz & Puchert aka Jule Weber und Yannick Steinkellner, Kersten Flenter und Florian Wintels sowie Henning Chadde und Jörg Smotlacha als Moderatoren. Die Besucherinnen und Besucher erwarten nachhaltig-wortmächtige Live- und Slam-Literatur, rasant-poetische Team-Performance und Solo-Gitarrenpop. Alles im Innenhof des Regionshauses. Einlass ist um 12.30 Uhr und um 15.30 Uhr.

Hildesheimer Str. 18, 30169 Hannover | ÜSTRA Linien 1, 2, 4, 5, 6, 8 und 11, Buslinien 100, 120 und 200, Haltestelle „Aegidientorplatz“; ÜSTRA Linien 1,2 und 8, Haltestelle „Schlägerstraße“

Seelze: Der Biergarten HochSaison im Bürgerpark Seelze ist in diesem Sommer auch ein Open Air-Theater und eine Konzertbühne. Am Entdeckertag entern Talente aus Seelze und Umgebung mit einer 45-minütigen Mischung aus Musik, Gesang und Schauspiel um 10.30, um 12.30, um 14.30 sowie um 16.30 Uhr die Bühne. Das Programm wird unter anderem gestaltet von Gruppen der Musikschule Seelze, Reitergeneral Michael von Obentraut (Rainer Künnecke) sowie Darstellerinnen und Darstellern der Zeitreisenden aus Seelze.

Marienwerderallee 3, 30926 Seelze | S-Bahn Linien S1 und S2, Haltestelle „Seelze“, Umstieg Buslinie 700, Haltestelle „Obentrautdenkmal“

Wedemark: Zum Kinder-Kultur-Picknick laden der Regionsjugendring und das Team Jugend- und Familienbildung der Region Hannover ins Jugend-, Gäste und Seminarhaus Gailhof ein. Kinderliedermacher Unmada ist mit dem Kinderchor aus dem Kinderwald Hannover zu Gast. Johannes Arnold bietet Zauberei und Jonglage. Und vor dem Zirkuszelt treten die kleinen und großen Artistinnen und Artisten des Zirkus Salto und des Zirkus Bunttropfen aus Hannover auf. Zwei Zeitfenster von 11 bis 14 Uhr und von 14 bis 17 Uhr stehen zur Wahl. Selbstverpflegung!

Am Jugendheim 7, 30900 Wedemark | S-Bahn S4, Haltestelle „Mellendorf“ 

Alle Informationen unter: www.entdeckertag.de

Foto: Region Hannover