Weitere Kirchengemeinden sagen Gottesdienste ab

GROßGOLTERN/STEMMEN/ECKERDE (red).

Der Kirchenvorstandsvorsitzende, Cord Hennies, teilt mit, dass die Kirchengemeinde Großgoltern sowie die Kirchengemeinde Stemmen zu sofort alle Gottesdienste bis zum 10. Januar absagen. Somit werden auch die geplanten Gottesdienste am Heiligen Abend in Großgoltern auf dem Gutshof von Alten, der Gottesdienst vor der Feuerwehr in Eckerde und der Gottesdienst vor der Kirche in Stemmen nicht stattfinden. “Diese Maßnahme ist der allgemeinen Situation geschuldet. Derzeit wäre es das falsche Zeichen, die Veranstaltungen trotz genehmigter Hygienekonzepte durchzuführen. Die Kirchenvorstände der Gemeinden in Großgoltern und Stemmen bedauern diese Maßnahme sehr, jedoch haben wir in der derzeitigen Lage keinen anderen Weg gesehen.” Das Krippenspiel, das die Vorkonfirmanden der Kirchengemeinde Großgoltern bereits aufgenommen haben und als Film beim Gottesdienst gezeigt werden sollte, wird am 24. Dezember auf der Homepage der Kirchengemeinde veröffentlicht. www.kirchenkreis-ronnenberg.de/gemeinden/region-barsinghausen/goltern-stemmen

Die Kirche in Großgoltern wird vom 25. Dezember bis zum 1. Januar täglich um 18 Uhr für eine Stunde zum stillen Gebet geöffnet werden. Anschließend ist die Kirche in Großgoltern weiterhin wie bisher jeden Freitag um 18 Uhr geöffnet. Die Kirche in Stemmen wird am 24. Dezember von 16 bis 18 Uhr zum stillen Gebet geöffnet sein.

Foto: Kirchengemeinde